Nobis + Ganß
So angenehm kann
Zahnarzt sein!





miamed AMBOSS
Die Lernrevolution
für Medizinstudenten
HomeNews & ChronikNews-Archiv anzeigen

2. Herren: Spitzenreiter!

18.10.2014

Am Samstag den 18.10. ging es für die Spielgemeinschaft Köln/Bonn auf die elendslange Reise nach Marburg. Knapp über zwei Stunden pro Strecke nahmen 18 Rheinländer für das Topspiel der 2. BLW auf sich, um sich mit 16 Marburgern zu messen. Beide Teams waren bis dahin als einzige Teams der Liga noch ungeschlagen.

Trotz des verhältnismäßig großen Kaders von 18 Spielern, fanden sich leider nur zwei Verteidiger des zweiten Teams für dieses Wochenende. Daher musste die Close D mit Kostja Thimel aufgefüllt werden. Den Posten als LSM übernahm im ersten Spiel nach seiner Sperre Christian Baum.

Das Spiel begann - Faceoff-Sieg für Marburg - erster Angriff - Tor! Zweites Faceoff - Marburg gewinnt - wieder Tor! Nach 2 Minuten stand es 2-0 für die Hausherren. Eine neue Situation für die Indianer, die in den drei Spielen zuvor noch nie zurücklagen und bisher kein Tor im ersten Quarter kassiert hatten.

Aber man ließ sich vom frühen Rückstand nicht unterkriegen und begann nach vorn zu spielen. Die Kölner Attack zeigte sich nach Anlaufschwierigkeiten in der gewohnt guten Form und versenkte bis zum Ende des ersten Viertels den Ball fünf Mal im Netz der Marburger (Tore: 2x Marius Wolter, 2x Timo Bagehorn, Jacob Thong / Assists: Dominik Rosauer, Oliver Minkus). Kurz vor Schluss konnten die Marburger noch einmal nachlegen, so dass es nach einem abwechslungsreichen ersten Viertel 3-5 stand.

Das zweite Viertel fand im Prinzip ausschließlich in der Hälfte der Marburger statt. Die Kölner Attack befand sich entweder im Angriff, was drei Mal zum Erfolg führte (Tore: Jacob Thong, Oliver Minkus, Nikolas Ganß / Assist: Nikolas Ganß). Halbzeitstand: 3-8 für die Rheinländer.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Es spielte im Wesentlichen die Kölner Attack, die infolgedessen noch weitere viert Tore erzielte (Tore: Dominik Schüler, 2x Dominik Rosauer, Nikolas Ganß / Assists: Christian Baum, Nikolas Ganß). Marburg kam, wie schon Münster in der Woche davor, selten über die Mittellinie.

So stand es vor Beginn des vierten Viertels 3-12. Marburg spielte gegen Ende noch einmal mehr nach vorn und konnte durch zwei weitere Tore zumindest den Abstand aufrecht erhalten, da Köln ebenfalls zweimal erfolgreich war (Tore: Dominik Rosauer, Oliver Minkus).

Das nächste Spiel findet am 8.11. in Köln statt. Hier wollen die Kölner dann die Tabellenführung verteidigen!

[Autor: PB]


zurück