Nobis + Ganß
So angenehm kann
Zahnarzt sein!





miamed AMBOSS
Die Lernrevolution
für Medizinstudenten
HomeNews & ChronikNews-Archiv anzeigen

SG Köln/Bonn mit 3. Sieg in Folge

15.10.2014

Mit zwei Siegen im Rücken ging es am vergangenen Samstag für die SG Köln/Bonn ins dritte Saisonspiel. Es war von vornherein nicht so klar, was man vom Gegner aus Münster erwarten konnte. Die meisten Kölner verbanden Münster bisher allerdings immer mit dem katastrophalen Saisonstart in der Vorsaison, als man in Münster chancenlos unterging. Entsprechend konzentriert gingen also alle ins Spiel.

Und die Konzentration zahlte sich aus! Die Rheinländer machten direkt im ersten Viertel durch fünf Tore (Tore: Oliver Minkus, Sebastian Thönißen, Timo Bagehorn, Dominik Rosauer, Felix Lüpke / Assists: Christoph Jockers, Nikolas Ganß) die Rollenverteilung für das Spiel klar! Münster hatte sichtlich Probleme überhaupt die Mittellinie zu überqueren. Stand am Ende des Viertels: 5-0 für die Gastgeber.

Nach diesem ungewöhnlich starken Start ins Spiel legte Münster ein wenig nach, und Köln/Bonn ruhte sich auf einer komfortablen Führung aus. Das zweite Viertel war entsprechend etwas ausgeglichener. Zwei Toren der Gäste standen zwei Tore der Gastgeber (Tore: Timo Bagehorn, Christoph Jockers) gegenüber. Halbzeitstand war entsprechend 7-2.

Die zweite Halbzeit lief dann aus Sicht der Hausherren wieder besser. Münster hatte weiter Probleme im Spielaufbau und versuchte es häufig einfach mit weiten Pässen nach vorn. Diese konnten allerdings immer wieder abgefangen und in Gegenangriffe umgewandelt werden. Bemerkbar machte sich allerdings, dass Köln nur drei Longpoles im Kader hatte, was das Verteidigen etwas erschwerte. Trotzdem standen auch in der zweiten Halbzeit drei Tore von Münster weitere sieben Tore (Tore: 2x Oliver Minkus, 2x Nikolas Ganß, Sebastian Thönißen, Timo Bagehorn, Dominik Rosauer / Assists: 2x Nikolas Ganß, 2x Dominik Rosauer) von Köln/Bonn gegenüber.

Am Ende konnte die SG Köln/Bonn einen jederzeit ungefährdeten 14-5 Sieg einfahren. Die Vorzeichen stehen also gut vor dem Topspiel der 2. BLW am kommenden Samstag, an dem die Rheinländer nach Marburg fahren um gegen das andere bisher ungeschlagene Team der Liga anzutreten!

[Autor: PB]


zurück