Nobis + Ganß
So angenehm kann
Zahnarzt sein!





miamed AMBOSS
Die Lernrevolution
für Medizinstudenten
HomeNews & ChronikNews-Archiv anzeigen

Leider 2 Auftaktniederlagen für die Damen

12.10.2014

Am Samstag, den 04. Oktober ist in Köln die erste Damenmannschaft der Indians in die neue Saison gestartet. Zum ersten Mal wird die Liga West von nun an getrennte Wege gehen; man entschied sich in der Sommerpause für eine Teilung der Liga. Nicht nur für die Liga West bedeutet die Spaltung eine große Veränderung, sondern besonders auch für die Kölner Damen. In der neuen Saison werden ab sofort 2 Teams mit Kölner Beteiligung um Groundballs, Tore und natürlich Siege kämpfen. Die erste Damenmannschaft in der 1. Bundesliga West und die 2. Damenmannschaft zusammen in einer Spielgemeinschaft mit Aachen und Bonn in der Liga 2.
Das erste Saisonspiel gegen die Münsteraner Mädels begann vielversprechend mit einer ordentlichen Portion Sonne. Der goldene Herbsttag vertrieb auch die letzten müden Geister und so startete man höchstmotiviert mit dem Aufwärmprogramm. Dass die Münsteraner Damen eine harte Nuss sein würden, wurde schon gegen Ende der letzten Saison deutlich sowie auf den Sommerturnieren auf denen man immer stärker werdende Mohawks beobachten konnte.
Trotz aller Vorsätze konnte das 0:1 nach nur einer Minute nicht verhindert werden. Danach erstarkte die Defense und konnte lange Zeit ein zweites Gegentor verhindern. Der Kölner Offensive gelang es häufig nicht sich gegen die sauber stehende Münsteraner Defense durchzusetzen. Kurz vor der Halbzeit schaffte Anika Braun (#18)es die Mohawks zu überrumpeln und einzunetzen.
Halbzeitstand: 1:4

Gleich nach der Halbzeit drehte erneut Anika Braun auf und schoss ihr zweites Tor. Unsere linkshändige Attackerin hat Fahrt aufgenommen und mit ihren beiden Toren eine ordentliche Brise in die Defense der Münsteraner geweht.
Trotz starker Defenseleistung konnten einige weitere Gegentore nicht verhindert werden und so betrug der Endstand schlussendlich 2:8.
Das Fazit fiel eindeutig aus: Trotz Niederlage kann das Spiel als gelungener Saisonstart gewertet werden. An den gezeigten Schwächen muss weiterhin hart gearbeitet werden und das Ziel sich von Spiel zu Spiel zu steigern wurde sich gesetzt.
Abschließend halten die Kölnerinnen ein ordentliches Spiel gegen richtig starke Münstanerinnen bei schönstem Wetter im Gedächtnis.


Am 12. Oktober, gerade mal eine Woche später, hieß es für die Mädels aus Köln schon wieder ?Gameday?. Zu Besuch waren die Düsseldorferinnen, die vor ihrem ersten Saisonspiel standen.
Da auch Düsseldorf sich zuletzt stark gezeigt hatte, war die schnelle 1:0 Führung durch Judith Kerchner (#25) doch eine Überraschung. Nach nur 45 Sekunden gelang ihr das Tor und der Düsseldorfer Goalie konnte nur noch hinter sich greifen, um den Ball wieder aus dem Netz zu holen. Keine Minute später, schoss Julia Bauer (#15) das 2:0. Bis zur 13. Minute konnte eine 4:3 Führung gehalten werden. Danach musste erst der Ausgleich hingenommen werden und schließlich auch der Rückstand. Während die Düsseldorfer weiter punkten konnten, lief es bei den Damen der Cologne Indians nicht mehr rund. Der Halbzeitstand von 7:10 schien noch aufholbar und so startete man mit gebündelter Motivation in die zweite Halbzeit. Die Düsseldorfer drehten allerdings ihrerseits auch nochmal ordentlich auf und so wurde der Rückstand bald größer. Zum Ende des Spiels konnten Anika Braun (#18) und Julia Bauer (#15) den Abstand noch etwas verringern. Der Endstand von 9:18 lässt die klasse spielende Defense in schlechterem Licht stehen als ihr gebührt.

Das Abschlussfazit brachte Marina Rivero ?Chichi? auf den Punkt: ?Wir haben uns exponentiell im Gegensatz zur letzten Woche gesteigert.? An dieser Steigerung wird weiterhin gearbeitet und zum erklärten Ziel gemacht: Stetige Weiterentwicklung?
Tore des Spiels: 1x Judith Kerchner, Christin Schmidt, Isabel Lopez, Anika Braun
2x Julia Bauer
3x Marina Rivero

[Autorin: LB]


zurück