Nobis + Ganß
So angenehm kann
Zahnarzt sein!





miamed AMBOSS
Die Lernrevolution
für Medizinstudenten
HomeNews & ChronikNews-Archiv anzeigen

Indianer gewinnen deutlich mit 11-0 gegen den DSC Düsseldorf

22.09.2014

Pünktlich zum 1. Faceoff um 14:30Uhr (Samstag) wechselte das Wetter von schönem Spätsommer auf Bilderbuchherbst.
Regen, Regen und ...ja Hagel..und Regen. So hat sich das Spiel wohl auch für den Rivalen aus Düsseldorf angefühlt.

Bereits nach 90 Sekunden klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Düsseldorfer, welche mit einer sehr jungen und unerfahrenen Mannschaft im Rhein-Derby antraten.In der 7.Minute legte Köln durch eine schöne Einzelaktion von Jannik Focken nach. Danach hatten sich beide Teams wohl an die sich wandelnden Platzverhältnisse zu gewöhnen, denn der nun einsetzende Starkregen verwandelte den Rasenplatz binnen weniger Minuten in einen sehr rutschigen Untergrund. In der Mitte des 2. Viertels hatten sich die Kölner Indianer aber wohl zuerst an die schlechten Verhältnisse gewöhnt und innerhalb der 29. bis zur 36. Minute erhöhten die Mittelfeldspieler Paul Losse, Jannik Focken, Stefan "Hellboy" Göser (2x) sowie Timo Dreger (1. Tor für die 1. Herrenmannschaft) durch Assists von Marc Brandenburger und Christopher Gogolin auf 7:0.

In der Halbzeitpause musste Neu-Coach Adam Marshall (Washington DC,USA) nicht mehr viel sagen. Wichtig war es nun in der Defense weiter aufmerksam zu bleiben, um weiterhin die NULL hinten zu halten (beim Lacrosse doch sehr selten). Randnotiz: Die Trikots und Shorts, sowie Stollenschuhe waren bereits zu diesem Moment komplett durchgeweicht und die ersten größeren Pfützen bildeten sich auf dem Naturrasen. Pünktlich mit dem Wetter-Hagel hagelte auch, Man of the Match, Marc Brandenburger den Düsseldorfern einen Hattrick rein, und das in nur 10 Minuten! Die immer schlechter werden Platzverhältnisse und das sich deutlich gestaltete Spielließen die Düsseldorfer noch vor Ende des 3. Viertels nach einem Spielabbruch fragen. Dennoch wurde das Spiel für das 4.Viertel angepfiffen, jedoch nach dem letzten Tor der Partie durch Marc Brandenburger (Assist: Christopher Gogolin) in der 61. Minute doch bereits beendet.

Fazit: Die Kölner Lacrosser der 1. Herrenmannschaft konnten zeigen, dass man auch trotz einer kurzen Vorbereitung bereits gut eingespielt ist und trotz vieler fehlender Stammkräfte (Du bois-Reymond, Zizska, Broz, Höller, Eijklenburg) Spiele klar entscheiden kann. Auf Düsseldorfer
Seite fehlten u.a. der 1. Torwart Christoph Köhler und Nationalspieler "Lolo" Lehmhaus, welche aber das Spielergebnis nicht allein hätten verdrehen können.

Mehr Fotos aus: http://fotoroland.de/lacrosse-saison-2014-2015/k%C3%B6ln-vs-d%C3%BCsseldorf-1-liga-herren/

Gamescore:

Q1 Q2 Q3 Q4 Gesamt (Spielende nach 61 Minuten)
Köln 02 05 03 01 11
D'dorf 00 00 00 00 00

Scorer:
8 Punkte (5 Tore 3 Ass) - Marc Brandenburger
2 Punkte (2 Tore) - Jannik Focken & Stefan "Hellboy" Göser
2 Punkte (2 Assists) - Christopher "Gogo" Gogolin
1 Punkt (1 Tor) - Paul Losse & Timo Dreger


Man of the Match: Marc Brandenburger

Fotos: [fotoroland.de - Roland Irlenbusch]


zurück